/

Freiwillige Feuerwehr Efringen-Kirchen

 

Wir informieren Sie - Bleiben Sie für uns Zuhause!


Neuste Meldungen zu SARS-Cov-2/ COVID-19 (Coronavirus)

Bitte informieren Sie sich ausschließlich auf zertifizierten und anerkannten Seiten über das neuartige Coronavirus. Falschmeldungen und Verschwörungstheorien führen zu unnötiger Panik und Hysterie.

Aktuell: Was darf ich - was darf ich nicht mehr?
 

Das darf ich machen

Das muss ich leider lassen

Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist mit Angehörigen des eigenen Hausstandes oder mit insgesamt bis zu 20 Personen erlaubt.

Veranstaltungen von mehr als 500 Personen sind bis zum 31.08.2020 untersagt. Im privaten Umfeld dürfen Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen stattfinden.

Im privaten Umfeld dürfen sich Gruppen mit nicht mehr als 20 Personen aus unterschiedlichen Hausständen treffen. Dies gilt nicht für den engeren Familienkreis (Großeltern, Eltern, Kinder/ Enkelkinder), sowie für Lebenspartner/innen und Partner/innen. 

Zu anderen Menschen ist in allen Situationen in der Öffentichkeit ein genereller Mindestabstand von 1,5 (in Worten: anderthalb) Metern zu halten! In öffentlichen Verkehrsmitteln und im Einkaufsläden ist ein Mund-Nase-Schutz zu tragen!

Alle Punkte finden Sie hier aufgelistet.

Aktuelle Zahlen für den Landkreis Lörrach:
Für aktuelle Zahlen im Landkreis Lörrach klicken Sie bitte hier.

Nachfolgend ständig aktualisierte News Feeds:

Meldungen Baden-Württemberg

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

2020-07-1318:40

Am Samstag, Sonntag und Montag gab es in Baden-Württemberg weitere 70 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Damit erhöhte sich die Zahl der Infizierten im Land auf mindestens 36.121, davon sind ungefähr 33.732 Personen wieder genesen. Die Zahl der COVID-19-Todesfälle bleibt unverändert bei insgesamt 1.837.

Diskussion um Schwangerschaftsabbruch

2020-07-1315:31

Es gibt immer weniger Arztpraxen und Kliniken, an die sich hilfesuchende Frauen wenden können, die nach erfolgter Beratung einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen wollen. Die Landesregierung prüft sorgfältig, welche Möglichkeiten es für das Land gibt, um seinen gesetzlich verankerten Sicherstellungsauftrag zu erfüllen.

Tatkräftige Unterstützung für das Handwerk im Land

2020-07-1314:19

Das Land tut viel, um die Handwerksbetriebe im Land bei der Bewältigung der Corona-Krise tatkräftig zu unterstützen. Ziel ist es, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu sichern, Insolvenzen zu vermeiden und die wirtschaftlichen Strukturen zu erhalten.

Land fördert weitere Gesundheitszentren mit Schwerpunkt Geburt

2020-07-1012:59

Das Land fördert weitere Gesundheitszentren mit dem Ziel, die flächendeckende Versorgung mit allen Angeboten der Geburtshilfe auf Dauer sicher zu stellen.

Frauen in der Wissenschaft fördern

2020-07-1010:06

Mit dem Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm stärkt das Land die Perspektive von Frauen in der Wissenschaft. Zehn weitere Wissenschaftlerinnen werden ab Sommer 2020 von dem Programm profitieren. Ziel ist es, die Anzahl von Professorinnen im Land zu erhöhen.

<
1


Robert Koch-Institut: Neuartiges Coronavirus (2019-nCoV)

Situation report - 13 July 2020

2020-07-1409:00

Situation report of the Robert Koch Institute COVID-19, 13.7.2020

Infektionsketten digital unterbrechen mit der Corona-Warn-App

2020-07-1407:30

Jede Nutzerin und jeder Nutzer der Corona-Warn-App leistet einen wichtigen Beitrag zur weiteren Eindämmung der Pandemie. Wir danken den Bürgerinnen und Bürgern für ihr Interesse und ihre Beteiligung!

Fachgruppe – COVRIIN

2020-07-1407:15

Die Fachgruppe Intensivmedizin, Infektiologie und Notfallmedizin (kurz: Fachgruppe COVRIIN) unterstützt und berät das Robert Koch-Institut bei übergeordneten Fachfragen im Management von COVID-19 Fällen. Die Fachgruppe besteht aus führenden Vertretern und Vertreterinnen der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI) , der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI) sowie des Ständigen Arbeitskreises der Kompetenz- und Behandlungszentren für Krankheiten durch hochpathogene Erreger (STAKOB).

COVID-19: Fallzahlen in Deutschland und weltweit

2020-07-1406:15

Regionale Verteilung der COVID-19-Fälle weltweit

Nowcasting und R-Schätzung: Schätzung der aktuellen Entwicklung der SARS-CoV-2-Epidemie in Deutschland

2020-07-1314:20

Das Nowcasting erstellt eine Schätzung des Verlaufs der Anzahl von bereits erfolgten SARS-CoV-2-Erkrankungsfällen in Deutschland unter Berücksichtigung des Diagnose-, Melde- und Übermittlungsverzugs. Aufbauend auf dem Nowcasting kann eine Schätzung der zeitabhängigen Reproduktionszahl R durchgeführt werden.

<
1


Pressemitteilungen

Anforderungen einer nachhaltigen Entwicklung an Ernährungssysteme

2020-07-1408:15

Wie kann der Herausforderung nachhaltiger Ernährungsweisen besser begegnet werden? Welche politischen Maßnahmen und Instrumente sind die größten Hebel, um nachhaltige Ernährungssysteme voranzubringen? Wie kann Deutschland dazu beitragen, die europäische Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik inklusive ihrer Förderinstrumente so zu gestalten, dass sie mit den auf Ebene der Vereinten Nationen beschlossenen Nachhaltigkeitszielen kohärent ist? Mit diesen Fragen beschäftigte sich der Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung in seiner gestrigen Sitzung unter Leitung des Chefs des Bundeskanzleramtes, Prof. Dr. Helge Braun. Der Staatssekretärsausschuss bekannte sich zur Gestaltung nachhaltiger Ernährungssysteme im Sinne der Agenda 2030 auf globaler, europäischer und nationaler Ebene. Erforderlich sei eine Ernährung, die auf nachhaltig produzierten Lebensmitteln basiert, gesundheitsförderlich, erschwinglich und umwelt- und klimafreundlich ist. Der Ausschuss unterstrich angesichts...

Kondolenztelegramm von Bundeskanzlerin Merkel an den Präsidenten der Republik Côte d'Ivoire, Alassane Ouattara

2020-07-1407:26

Sehr geehrter Herr Präsident, mit Trauer habe ich vom plötzlichen Tod von Premierminister Amadou Gon Coulibaly erfahren. Premierminister Coulibaly hat Ihr Land in seiner langjährigen politischen Karriere vielseitig geprägt. In seiner Zeit als Premierminister konnten die Beziehungen zwischen Deutschland und Côte d‘Ivoire mit Aufnahme Ihres Landes in den Compact with Africa und dem Beginn einer Reformpartnerschaft auf eine neue Stufe gehoben werden. Mit ihm hat Ihr Land eine herausragende Persönlichkeit verloren. Ich wünsche Ihnen sowie allen Angehörigen und Freunden des Verstorbenen Kraft und Zuversicht. Mit stillem Gruß Angela Merkel Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

Wissenschaftsrat stellt Strukturempfehlungen zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz vor – Kulturstaatsministerin Grütters: „Beginn eines substanziellen Reformprozesses“

2020-07-1311:10

Der Wissenschaftsrat hat heute in Berlin die „Strukturempfehlungen zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz“ vorgestellt. Dazu sagt Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Das Gutachten des Wissenschaftsrates ist eine Zäsur in der gut 60-jährigen Geschichte der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Es enthält eine fundierte Analyse der bestehenden Stärken und Probleme dieser Institution, zugleich präsentiert es mutige, weitreichende Reformvorschläge für die Zukunft. Die Strukturempfehlungen beweisen in Umfang und Detailtiefe, dass diese Evaluierung richtig und notwendig war. Deshalb hatten wir sie auf meine Initiative hin im Koalitionsvertrag politisch verankert. Ich danke allen Beteiligten im Wissenschaftsrat und insbesondere der Arbeitsgruppe unter der Leitung von Frau Professorin Marina Münkler für die präzise, umfassende Evaluierung der Stiftung und für die sehr konsequenten Empfehlungen. Für mich markiert der heutige Tag den Beginn eines substanziellen Reformprozesses für die Stiftu...

Merkel zum Weltbevölkerungstag: Entwicklungsländer unterstützen, Frauen und Mädchen stärken

2020-07-1107:55

Anlässlich des Weltbevölkerungstags der Vereinten Nationen betont Kanzlerin Merkel die großen Herausforderungen für die Weltgemeinschaft, die sich aus dem sehr dynamischen Bevölkerungswachstum ergeben. Besonders Entwicklungsländer seien betroffen. "Wir sprechen von Staaten und Weltregionen, die ohnehin schon herausgefordert sind. Denn sie haben mit Armut, Hunger, Arbeitslosigkeit sowie mangelndem Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung zu kämpfen", sagt die Kanzlerin. Heute leben 7,5 Milliarden Menschen auf der Welt – am ersten UN-Weltbevölkerungstag im Jahr 1989 waren es noch etwa 5 Milliarden. Jedes Jahr wächst die Weltbevölkerung um 80 Millionen Menschen. Das bleibe nicht ohne Folgen, so die Bundeskanzlerin. Natürliche Ressourcen würden zum Teil über die Belastungsgrenze hinaus verbraucht. "Und wir sehen überall auf der Welt die Verschärfung von Konflikten um Land, Wasser und Nahrungsmittel." Deutschland unterstützt betroffene Länder etwa über die Entwicklungszusammenarbeit...

Gemeinsame Presseerklärung von Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel

2020-07-1013:34

Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel waren heute Morgen Gastgeber einer Videokonferenz mit dem Präsidenten Serbiens Aleksandar Vučić, dem Ministerpräsidenten Kosovos Avdullah Hoti, dem Hohen Vertreter der Union für Außen- und Sicherheitspolitik/Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Josep Borrell und dem Sonderbeauftragten der Europäischen Union für den Dialog zwischen Belgrad und Pristina und andere regionale Angelegenheiten im Westbalkan Miroslav Lajčák. Präsident Vučić und Ministerpräsident Hoti kamen überein, den seit November 2018 unterbrochenen Dialog zwischen Belgrad und Pristina wiederaufzunehmen. Ihr Dialog wird weiterhin von der Europäischen Union mit dem Ziel unterstützt, die Beziehungen zwischen Serbien und Kosovo durch ein umfassendes, endgültiges und rechtsverbindliches Abkommen zu normalisieren. Präsident Vučić und Ministerpräsident Hoti vereinbarten, die Zusammenarbeit im Rahmen der laufenden Bemühungen auf zahlreichen im Berliner Prozess vorgesehenen Geb...

<
1


tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Liveblog: ++ Streit über Ausgangssperre in Katalonien ++

2020-07-1411:21

Kataloniens Regionalpräsident verhängt per Dekret Ausgangssperren. Forscher warnen vor einer zweiten Corona-Welle in Großbritannien - bis zu 120.000 Menschen könnten demnach sterben. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Ein Mann spaziert mit Maske durch Lleida in Katalonien  | Bildquelle: RAMON GABRIEL/EPA-EFE/Shuttersto

Kataloniens Regionalpräsident verhängt per Dekret Ausgangssperren. Forscher warnen vor einer zweiten Corona-Welle in Großbritannien - bis zu 120.000 Menschen könnten demnach sterben. Alle Entwicklungen im Liveblog. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Statistisches Bundesamt: Zahl der Verkehrstoten auf Tiefstand

2020-07-1410:28

Noch nie seit Beginn der Statistik gab es in Deutschland so wenige Verkehrstote wie im vergangenen Jahr. Allerdings stieg die Zahl der Unfälle auf einen Rekordwert. Besonders gefährdet sind Radfahrer.

Ein Polizeifahrzeug fährt an einem Holzkreuz am Straßenrand vorbei. | Bildquelle: dpa

Noch nie seit Beginn der Statistik gab es in Deutschland so wenige Verkehrstote wie im vergangenen Jahr. Allerdings stieg die Zahl der Unfälle auf einen Rekordwert. Besonders gefährdet sind Radfahrer. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Flüchtlinge auf Lesbos: "Moria ist ein vergessener Ort"

2020-07-1410:05

Seit vier Monaten ist das Flüchtlingslager Moria wegen einer Corona-Ausgangssperre abgeschnitten von der Außenwelt. Die Bewohner fürchten, vergessen zu werden - und schicken Online-Hilferufe. Von Thomas Bormann.

Mädchen im Flüchtlingslager Moria. | Bildquelle: AFP

Seit vier Monaten ist das Flüchtlingslager Moria wegen einer Corona-Ausgangssperre abgeschnitten von der Außenwelt. Die Bewohner fürchten, vergessen zu werden - und schicken Online-Hilferufe. Von Thomas Bormann. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Studie: Parkende Autos sind große Gefahr für Radfahrer

2020-07-1410:01

Parkende Autos sind für Radfahrer ein weitaus größeres Sicherheitsproblem als bisher bekannt. Jeder fünfte Unfall wird durch sie verursacht - weil sie die Sicht einschränken oder die Fahrertür plötzlich aufgeht. Von Philipp Wundersee.

Ein Radfahrer fährt auf dem markierten Fahrradstreifen auf der Straße. | Bildquelle: Philipp Wundersee

Parkende Autos sind für Radfahrer ein weitaus größeres Sicherheitsproblem als bisher bekannt. Jeder fünfte Unfall wird durch sie verursacht - weil sie die Sicht einschränken oder die Fahrertür plötzlich aufgeht. Von Philipp Wundersee. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

Regionale Ausgangssperren in Corona-Hotspots?

2020-07-1409:59

Bund und Länder diskutieren darüber, wie regionale Corona-Ausbrüche bekämpft werden können. Eine Möglichkeit seien regionale Ausgangssperren, sagt Kanzleramtschef Braun. Kommunale Verbände halten das jedoch für unrealistisch.

Menschen im Zentrum von Gütersloh | Bildquelle: REUTERS

Bund und Länder diskutieren darüber, wie regionale Corona-Ausbrüche bekämpft werden können. Eine Möglichkeit seien regionale Ausgangssperren, sagt Kanzleramtschef Braun. Kommunale Verbände halten das jedoch für unrealistisch. [mehr]

Meldung bei www.tagesschau.de lesen

<
1