Pressemitteilungen

Merkel: Das Gebot der Stunde heißt weiterhin "Kontakte reduzieren"

2020-10-2407:55

Bundeskanzlerin Merkel unterstreicht im aktuellen Podcast mit einem ungewöhnlichen Schritt, wie ernst die gegenwärtige Situation in der Coronapandemie ist: Angesichts der sich weiter zuspitzenden Lage und des nach wie vor gültigen Appells aus dem Podcast der vergangenen Woche sendet sie diesen erneut. Es gelte heute "noch dringender" das, was sie letzte Woche gesagt habe – "Wort für Wort". Das Gebot der Stunde heiße "Kontakte reduzieren", unterstreicht die Kanzlerin. Unser Verhalten entscheide, wie schnell und stark sich das Virus ausbreite. "Wenn wir uns alle daran halten, werden wir alle zusammen die gewaltige Herausforderung durch dieses Virus auch bestehen" – dies sei ihre Grundüberzeugung. Die Bundeskanzlerin bedankt sich für das große Interesse, den Zuspruch, aber auch die kritischen Stimmen der vergangenen Woche. Sie würde sich freuen, "wenn der eine oder andere es sich noch einmal anhört, oder Freunden vorspielt, für die es neu ist", so die Kanzlerin. Hier erneut der Text de...

Bund unterstützt Privattheater – Kulturstaatsministerin Grütters: "Herausragende Bedeutung für das Kulturleben in Deutschland"

2020-10-2108:40

Mit bis zu 30 Millionen Euro unterstützt Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Rahmen des Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR die mehr als 200 künstlerisch selbst produzierenden und Kunst vermittelnden Privattheater in Deutschland. Das zusammen mit dem Deutschen Bühnenverein konzipierte Förderprogramm soll den Privattheatern im krisenbedingten Spielbetrieb helfen und stärkt so auch die private Kulturwirtschaft. Gefördert werden bis zu 80 Prozent der Ausgaben für das künstlerische Personal in der Spielzeit 2020/2021. Der Zuschuss kann maximal 140.000 Euro betragen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Mit ihrer Kreativität und ihrem Unternehmergeist haben die deutschen Privattheater herausragende Bedeutung für das Kulturleben in Deutschland. Viele von ihnen haben jetzt wieder mit dem Spielbetrieb begonnen, müssen aber wegen der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln erhebliche Einnahmeausfälle hinnehmen. Wir wollen alles tun, damit die deutschen Privattheater diese schwierige Ze...

Patrick Schmeing verlässt die Bonner Bundeskunsthalle

2020-10-2108:30

Patrick Schmeing verlässt die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn zum 1. April 2021, um als neuer Geschäftsführender Vorstand und Direktor die Leitung der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung und des Mendelssohn-Hauses in Leipzig zu übernehmen. Das gaben heute der Leipziger Oberbürgermeister und Vorstandsvorsitzende der Mendelssohn-Stiftung, Burkhard Jung, und zeitgleich der Vorsitzende des Kuratoriums der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Ministerialdirektor Günter Winands, Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), bekannt. Der Kuratoriumsvorsitzende dankte Patrick Schmeing für sein erfolgreiches Engagement als Kaufmännischer Geschäftsführer der Bundeskunsthalle während der vergangenen drei Jahre, von denen er diese aufgrund des Intendanzwechsels acht Monate lang alleinverantwortlich führte. In diese Zeit fielen die Eröffnungen der vielbeachteten Ausstellungen „Beethoven – Welt-Bürger-Mu...

Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2020 bekanntgegeben - Kulturstaatsministerin Grütters: „Wesentlicher Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Deutschland“

2020-10-2007:19

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Deutschen Buchhandlungspreis. Mit der Auszeichnung würdigt die Kulturstaatsministerin unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland, die ein anspruchsvolles und vielseitiges literarisches Sortiment haben, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, innovative Geschäftsmodelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren. Eine unabhängige Jury aus Experten der Branche hat in diesem Jahr aus 426 Bewerbungen 118 Buchhandlungen für den Preis nominiert. 60 von ihnen erhalten den Preis 2020 zum ersten Mal. Aufgrund der erschwerten Bedingungen während der Corona-Pandemie war die Bewerbungsfrist um zwei Monate verlängert worden. Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Buchhandlungen sind echte Schatzkammern voll geistiger Reichtümer. Anders aber als eine Schatzkammer stehen sie allen offen. Sie sind Orte der kulturellen Begeg...

<
1